Einlagerungsverbindungen: Struktur und Dynamik von by Werner Müller-Warmuth

By Werner Müller-Warmuth

Show description

Read Online or Download Einlagerungsverbindungen: Struktur und Dynamik von Gastmolekülen / Struktur und Eigenschaften magmatischer Schmelzen PDF

Similar german_11 books

Immer wieder Krieg?: Eindämmen — beenden — verhüten? Schutz und Hilfe für die Menschen?

Dieter Senghaas, Die Welt als Schrecken. Internationale Politik zwi schen Zivilisierung und Regression, in: Sicherheit + Frieden 'lJ92, S. 64-67. 2 Paul Rogers/Malcolm Dando, A Violent Peace: international protection Af ter the chilly warfare, London 1992. three Reinhard Meyers, Gedanken uber eine Neue Weltordnung. Im Zei chen globaler Umbruche, in: Das Parlament, Nr.

Der Umgang mit dementen Angehörigen: Über den Einfluss sozialer Unterschiede

Was once es bedeutet, einen demenzkranken Angehörigen zu pflegen, weiß niemand besser als die Betroffenen selbst. Wie guy diese state of affairs erlebt und wie guy damit umgeht, behält guy jedoch oftmals für sich. In diesem Buch wird versucht, den Betroffenen eine Stimme zu geben und ihre Erfahrungen sichtbar zu machen.

Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV

Der vorliegende Band "Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV" enthält nahezu komplett alle Beiträge des gleichnamigen Workshops, der in Fortsetzung der speedy schon zur culture gewordenen, stetig gewachsenen Veranstaltungen der Vor­ jahre im Februar 1998 erneut in Duisburg durchgeführt wurde.

Additional info for Einlagerungsverbindungen: Struktur und Dynamik von Gastmolekülen / Struktur und Eigenschaften magmatischer Schmelzen

Sample text

Strukturell kann dies so gedeutet werden, daß bei hoher Elektronegativität des Wandlers Disproportionierungsreaktionen weitgehend ablaufen, da so die Abstoßungskräfte zwischen den SiO4-Tetraedern minimiert werden [45]. Durch die Instabilität des "schichtähnlichen" (Q3)-Typs bei hoher Elektronegativität des Wandlers wird so die Tendenz zur Entmischung gefördert. Liquidusphasenfelder: Bereits KUSHIRO [46] hat darauf hingewiesen, daß eine systematische Beziehung zwischen der Art der Netzwerkwandler und der Lage von Liquidusfeldergrenzen existiert, und seine Deutung ist auch heute noch im Licht neuerer struktureller Daten gültig.

MYSEN, D. VIRGO, Phys. Chem. Glasses 24 (1983),141. B. O. MYSEN, L. W. FrNGER, D. VIRGO, F. SEIFERT, Am. Mineral. 67(1982), 686. A. BRAWER, Phys. Rev. B11 (1975), 3173. P. McMILLAN, Am. Mineral. 69 (1984),622. R. M. SMART, F. P. GLASSER, Phys. Chem. Glasses 19 (1978),95. K. SHARMA, T. C. HOERrNG, Carnegie Inst. Wash. Year Book 77 (1978),662. -c. J. KIRKPATRICK, Am. Mineral. 67 (1982),676. C. A. ANGELL, P. A. CHEESEMAN, S. TAMADDON, BuH. Mineral. 106 (1983), 87. K. MITRA, Phi!. Mag. B45 (1982),529.

MYSEN, D. VIRGO, Phys. Chem. Glasses 24 (1983),141. B. O. MYSEN, L. W. FrNGER, D. VIRGO, F. SEIFERT, Am. Mineral. 67(1982), 686. A. BRAWER, Phys. Rev. B11 (1975), 3173. P. McMILLAN, Am. Mineral. 69 (1984),622. R. M. SMART, F. P. GLASSER, Phys. Chem. Glasses 19 (1978),95. K. SHARMA, T. C. HOERrNG, Carnegie Inst. Wash. Year Book 77 (1978),662. -c. J. KIRKPATRICK, Am. Mineral. 67 (1982),676. C. A. ANGELL, P. A. CHEESEMAN, S. TAMADDON, BuH. Mineral. 106 (1983), 87. K. MITRA, Phi!. Mag. B45 (1982),529.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 15 votes