Die Nähmaschine: Ihr Bau und ihre Benutzung by Rudolph Herzberg

By Rudolph Herzberg

Show description

Read Online or Download Die Nähmaschine: Ihr Bau und ihre Benutzung PDF

Similar german_11 books

Immer wieder Krieg?: Eindämmen — beenden — verhüten? Schutz und Hilfe für die Menschen?

Dieter Senghaas, Die Welt als Schrecken. Internationale Politik zwi schen Zivilisierung und Regression, in: Sicherheit + Frieden 'lJ92, S. 64-67. 2 Paul Rogers/Malcolm Dando, A Violent Peace: worldwide protection Af ter the chilly struggle, London 1992. three Reinhard Meyers, Gedanken uber eine Neue Weltordnung. Im Zei chen globaler Umbruche, in: Das Parlament, Nr.

Der Umgang mit dementen Angehörigen: Über den Einfluss sozialer Unterschiede

Used to be es bedeutet, einen demenzkranken Angehörigen zu pflegen, weiß niemand besser als die Betroffenen selbst. Wie guy diese scenario erlebt und wie guy damit umgeht, behält guy jedoch oftmals für sich. In diesem Buch wird versucht, den Betroffenen eine Stimme zu geben und ihre Erfahrungen sichtbar zu machen.

Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV

Der vorliegende Band "Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV" enthält nahezu komplett alle Beiträge des gleichnamigen Workshops, der in Fortsetzung der quickly schon zur culture gewordenen, stetig gewachsenen Veranstaltungen der Vor­ jahre im Februar 1998 erneut in Duisburg durchgeführt wurde.

Additional info for Die Nähmaschine: Ihr Bau und ihre Benutzung

Example text

Ij ift aber gut, ben mittIern ~l)eil be~ ~l'iHd)enij etttlaij 3urilcffl'ringen au laHen,· bamit bie itfm baij ®l'iHd)en gfeitenbe ®d)Hnge bee obern ~abenij auf ber Dberffiid)e bie moglid)ft gerin~v ffieibung crfiil)d. ®o entfte1)t benn bie %orm ber %ig. 10 B, we£d)e bem 61'iild)ett ol)ne ~effing'biid)fe C am nad)ften fommt. d)c fo befd)affen ift, baa bie fid)tbare %llid)e be~ @:iri't(d)en~ q (%ig. 7) a(~ %ortfe~ung ber morber~lid)e be~ @reifer~ erfd)eint. :Der ffianb be~ I)orbern @:irii(d)ettfd)eibd)en~ mtt fogar nod) um einen ®ebanfen 3uriicf, fo baB ber frei~formige @:iralt be~ (6riild}en~ nod) in ber IDertiefung I)erborgen ift.

O~r in biefer ~tellung \lon bel' ~d)iffd)enfl'i~e ~at, oft 1/8 II grofJ, weil in biefem ~alle burd) tlen grot ern mnbel~ub bie Deffnung bel' ~d)linge \lergrofJed wh''o unb alfo aud) bet ~unft, wo bie ~d)Hnge am weiteften ift, etwa~ nad) oben rii£ft. iitbe nun bei 'oem weitern morbringen bes ~d)iffd)ens bie mabel nod) weiter fteigen ober ftill fte~en, fo wrlrbe bie untere ~ante 'ill'S ~d)iffd)ens balb ubet 'oem mabelo~r fodge~en unb alfo bel' ~aben geawungen fein, fid) um 'oil' ~ante au regen, woo burd) er jebenfalls fe~r angeftrengt, wenn nid)t bem 3meifJen ausge.

TgeiW be~ ~e. wegung~med)ani~mu~ bient, o9ne belt freien maum bet ~Ci~vIatte in ftorenbet ~eife 3u befd)rCinfen. IDie 1)on biefem mugel mit mabel unb ~(lbelfd)ieber einetfeit~, mit bet 9M~vI(ltte (lnbterfeit~ gebilbete Deff· uung ~eivt bie ID u t d) san 9 ~ ii ffuu lt g, \Veil b(l~ Beug beim ma~en ~ir ~aben gefe~en, - 48 - burd) fie ~inburd) ge~t j je brcitet fie ift, beftl,1 fid)erer unb vequemer fann man bae 3eug, bcfl,1nbere wenn ee einen grl,1flen Umfang ~at, bdm ~Ui~en regimn. Ran ~at id)l,1n ffcine ~~ii~mafd)inen mit _einer IDurd)gange6ffnung \JOlt nid)t mc~r ale 3" j bie gebtaud)fid)ften Wla.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes