Die klinisch-rheumatologische Untersuchung by Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Müller, Prof. Dr. med.

By Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Müller, Prof. Dr. med. Henning Zeidler (auth.)

Die zielgerichtete Diagnostik rheumatischer Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsorganes gründet sich ganz wesentlich auf die Anamnese und den klinischen Untersuchungsbefund. Trotz der großen Häufigkeit der Erkrankungen des Bewegungssystems in Praxis und Klinik ist die klinisch-rheumatologische Untersuchung in der studentischen Ausbildung und ärztlichen Weiterbildung jedoch ein vernachlässigtes Gebiet. Das vorliegende Buch stellt deshalb die in der Praxis bewährten Inhalte der rheumatologischen Untersuchung in kurzer, prägnanter und durch eine Vielzahl von Fotos und Abbildungen veranschaulichter shape zusammen. Der Schwerpunkt wurde dabei auf die Diagnostik rheumatischer Erkrankungen gelegt, es wurden aber auch für die Differentialdiagnostik relevante Untersuchungen orthopädischer Krankheitsbilder mit einbezogen. Das Buch wendet sich an Studenten, praktische Ärzte, Ärzte in Weiterbildunge zum Internisten, Rheumatologen und Orthopäden sowie an andere Fachdisziplinen, die mit dem Bewegungssystem zu tun haben, wie Ärzte für physikalische Medizin und Rehabilitation, Neurologen und Geriater.

Show description

Read or Download Die klinisch-rheumatologische Untersuchung PDF

Best german_11 books

Immer wieder Krieg?: Eindämmen — beenden — verhüten? Schutz und Hilfe für die Menschen?

Dieter Senghaas, Die Welt als Schrecken. Internationale Politik zwi schen Zivilisierung und Regression, in: Sicherheit + Frieden 'lJ92, S. 64-67. 2 Paul Rogers/Malcolm Dando, A Violent Peace: worldwide protection Af ter the chilly warfare, London 1992. three Reinhard Meyers, Gedanken uber eine Neue Weltordnung. Im Zei chen globaler Umbruche, in: Das Parlament, Nr.

Der Umgang mit dementen Angehörigen: Über den Einfluss sozialer Unterschiede

Was once es bedeutet, einen demenzkranken Angehörigen zu pflegen, weiß niemand besser als die Betroffenen selbst. Wie guy diese state of affairs erlebt und wie guy damit umgeht, behält guy jedoch oftmals für sich. In diesem Buch wird versucht, den Betroffenen eine Stimme zu geben und ihre Erfahrungen sichtbar zu machen.

Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV

Der vorliegende Band "Dokumentationsverfahren in der Herzchirurgie IV" enthält nahezu komplett alle Beiträge des gleichnamigen Workshops, der in Fortsetzung der quickly schon zur culture gewordenen, stetig gewachsenen Veranstaltungen der Vor­ jahre im Februar 1998 erneut in Duisburg durchgeführt wurde.

Additional resources for Die klinisch-rheumatologische Untersuchung

Example text

Sehr wichtig sind die Funktionspriifungen der Wirbelsaule, mit denen einmal die aktive und passive Beweglichkeit der verschiedenen Abschnitte des Achsenorgans erfaBt werden, die uns andererseits auch Auskunft tiber die AuslOsung von Schmerzzustanden durch bestimmte Bewegungen geben. 58: Fixierte Streckhaltung der LWS bei der Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew), die bei Flexion besonders deutlich in Erscheinung tritt. 1m Hintergrund Vergleichsperson 36 Einen orientierenden Uberblick tiber die wichtigsten Funktionen der Wirbelsaule erhalt man durch die Prufung der verschiedenen Bewegungen, wie maximale Flexion, Hyperextension, Seitbeugung der gesamten Wirbelsaule sowie bei Kopf- und Rumpfdrehungen.

B ... / . ~ . : : r·····. 45° ~! : : c Irritationen im HWS-Bereich einschlieBlich Discushernien konnen sich auch durch einen Fersenfallschmerz oder - bei der Palpation durch den Stauchungsschmerz manifestieren. Wahrend bei dem ersteren der auf den Zehen stehende Patient sich auf die Fersen fallen laSt, wird der zervikale Kompressionsschmerz durch vertikalen Druck der tiber die hintere Kopfpartie gefalteten Hande ausgelOst. Bei allen Erkrankungen des HWS ist darauf zu achten, ob zusatzlich vertebragene Syndrome vorhanden sind, die sich meist in Form pseudoradikullirer oder ausstrahlender weichteilrheumatischer (Kettentendinosen), vaskullirer, seltener radikularer Syndrome (z.

Auch ein unregelmaBiges Relief des GesaBes infolge Muskelatrophie (z. B. 77: Topographie der ischiocruralen Muskulatur a = oberfliichliche Muskelgruppen b = tiefe Muskelgruppen ","",r--Jr-M . biCCI)S femon. ~ap ul longum " 1rI'.. M. i' l' M. scmimcmbranosu. M. biccps femoris caput breve a b 50 beobachtet. Gelegentlich sind die Muskelatrophien besser im Liegen zu erkennen, wenn die Muskulatur maximal erschlafft ist. Eine verstarkte Beckenkippung mit Tiefertreten der Symphyse - haufig durch eine Flexionskontraktur in den Htiftgelenken verursacht -laBt sich an der Hypedordose der LWS vermuten.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 41 votes