Das Antichristdrama des Mittelalters der Reformation und by K. Aichele

By K. Aichele

Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich ausschlieBlich mit dem Anti christdrama; Weltgerichtsspiele und sonstige eschatologische Spiele, wie etwa das Zehnjungfrauenspie1, sind nicht beriicksichtigt. Die Griinde dafiir sind erstens praktisch: die Gesamtheit der eschatologischen Spiele hatte nur in einem erheblich groBeren Rahmen behandelt werden konnen. AuBerdem stellen sich bei den Weltgerichtsspielen Fragen der Textkritik und der Uberlieferung, die bei den Antichristspielen iiberhaupt keine Rolle spielen, so daB in den beiden Fallen vollig verschiedene Arbeits methoden am Platz gewesen waren. 1m tibrigen lag mir daran, die Entwick lung des Antichristdramas tiber einen groBeren Zeitraum zu verfolgen, insbesondere im Zeitalter der Reformation, wo das Weltgerichtsspiel v611ig zurticktritt. Ich habe mich weiterhin auf das Antichrist-d ram a beschrankt. Die nichtdramatische Antichristdichtung ist noch so intestine wie unerschlossen, ein groBer Teil der Texte liegt nur in Handschriften vor. Ebenso steht es mit der F1ut der Prosaschriften tiber den Antichrist. Eine zusammen fassende Darstellung des gesamten Antichristschrifttums ist ohne die notigen detaillierten Vorarbeiten noch nicht moglich. Meine Untersuchung umfaBt den Zeitraum yom zwOlften Jahrhundert, in we1chem das erste Antichristdrama auftritt, bis zum Ende des DreiBig jahrigen Krieges. Nach der Mitte des siebzehnten Jahrhunderts scheint die Produktion von Antichristdramen abzuklingen, und das Thema lebt offenbar nur in der lokalen Volksspieltradition (besonders in Tirol) citadel.

Show description

Read Online or Download Das Antichristdrama des Mittelalters der Reformation und Gegenreformation PDF

Best church history books

The Making of a Christian Aristocracy: Social and Religious Change in the Western Roman Empire

A magnificent piece of labor. Salzman has produced the main whole quantitative examine of conversion of noblemen so far. I rather loved her concluding bankruptcy on their effect on Christianity. She indicates that fourth-century bishops followed the rhetoric of the Aristocracy and honor of their preaching and writing in a fashion that appealed to aristocrats.

Das Antichristdrama des Mittelalters der Reformation und Gegenreformation

Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich ausschlieBlich mit dem Anti christdrama; Weltgerichtsspiele und sonstige eschatologische Spiele, wie etwa das Zehnjungfrauenspie1, sind nicht beriicksichtigt. Die Griinde dafiir sind erstens praktisch: die Gesamtheit der eschatologischen Spiele hatte nur in einem erheblich groBeren Rahmen behandelt werden konnen.

Francis of Assisi : the life and afterlife of a medieval saint

First released in France, the place it was once provided the Prix Chateaubriand, this masterful new biography of Francis is now on hand in English

Image, Word and God in the Early Christian Centuries

Christianity declares Christ and the incarnate notice of God; the Bible is defined because the note of God in either Jewish and Christian culture. Are those usages only homonymous, or may the ancients have famous a extra intimate relation among the be aware incarnate and the notice proclaimed? This publication investigates the idea that of trademarks in pagan, Jewish and Christian proposal, which will elucidating the polyphonic capabilities which the notice received whilst utilized in theological discourse.

Additional info for Das Antichristdrama des Mittelalters der Reformation und Gegenreformation

Example text

8. Szene (446-455) : Bewunderung des Antichrist durch die Dienerio seiner Mutter. Ankunft der beiden Teufel. 9. Szene (456-477) : Auftrag eines Engelsebors an Enocb und Elias, gegen den Antichrist zu predigen. und religiöse Komödie im 15. Jahrhundert, Freiburger Schriften zur romanischen Philologie, IV (München :Fink, 196S), zum genrehaften Element, 38-42, zum Personal, IS-19, zu den Teufeln, 162-179. Auftage, I (Salzburg: 0. , 273-322, der auch den Begrül" eingef"ührt hat. 38 DIE ANTICHRISTSPIELE DES MITTELALTERS 10.

Das Fehlen der Auferweckung von Enoch und Elias und des Endes des Antichrist legen den Schluß nahe, daß uns nur ein Bruchstück des älteren Dramas vorliegt 41 • Im völligen Gegensatz zu dem alten kaisertreuen Ludus de Antichristo vertritt das wahrscheinlich aus Zürich stammende Spiel vom "Entkrist" eine gewisse antikaiserliche Tendenz. , der zugunsten Österreichs gegen die Schweizer interveniert hatte), erscheint als das prominente erste Opfer der Verführungskünste des Antichrist, der die territorialen Gelüste des Fürsten und seiner Trabanten auf Ungarn, Neapel und besonders auch Schweizer Städte ausnützt.

Zur Datierung vgl. S. 26 dieser Schrift. n Konrad, 114ff. 71 Zum folgenden vg]. Konrad, 114f. 11 7' BINLEITUNG 23 spiele (miracula) konnten sich die Verfasser der Antichristspiele auf vitae als Materialsammlungen stützen 18• Neben der Darstellung der Antichristsage enthält der Traktat des Adso auch eine Reihe von aktuell politischen Konzepten : die Weltreichlehre, die Translationsidee und die Endkaisersage. Die Weltreichlehre ist, in modifizierter Form, die aus dem Buch DanieJ bekannte Auffassung der Geschichte als einer Abfolge von vier Weltreichen (bei Adso drei), an deren letztes, das römische, sich das Ende der Welt und das Gericht anschließen 74• Die Translationsidee 76 ist das Konzept von dem Übergang des (west-)römischen Reiches und der Kaisergewalt an Karl den Großen und seine Nachfolger.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 22 votes