Category: German 11

Der politische Einfluss von Rating-Agenturen by Jens Rosenbaum

By Jens Rosenbaum

Die jüngste US-Finanzmarktkrise hat erneut gezeigt, dass Rating-Agenturen auf Grund ihres umfangreichen Einsatzes zu Regulierungszwecken und ihres Einflusses auf die Finanzierungskosten von Unternehmen und Staaten zu den wichtigsten Akteuren der globalen Finanzmärkte gehören. Am Beispiel der united states und Deutschlands analysiert der Autor anschaulich die politische und wissenschaftliche Debatte über Rating-Agenturen und entwickelt eine neues politikwissenschaftliches Modell, um den nicht legitimierten politischen Einfluss dieser privaten Finanzmarktakteure erklären zu können.

Show description

Macht und Konsens als Problem der Innen- und Außenpolitik by Rudolf Wildenmann

By Rudolf Wildenmann

1. Die vorliegende Untersuchung des REGIERUNGSSYSTEMS DER BUNDES­ REPUBLIK DEUTSCHLAND UND SEINER INTERNATIONALEN VER­ FLECH11JNG ist nach mehreren Vorstudien entstanden. Eine erste Skizze wurde innerhalb der Studien zum Thema "Opposition" entworfen, die in Heidelberg unter der Leitung von Dolf Sternberger ausgefühn wurden. Der Verfasser setzte sich damals mit der" verfassungsfeindlichen " und" verfassungsuntauglichen " competition auseinander, kam aber bald zu der überzeugung, daß zuerst eine Darstellung der Verfassungsfunktionen notwendig sei, wenn diese Erscheinungen in politisch-wissen­ schaftlichen Kategorien erklärt werden sollen. Grundzüge der damaligen Skizze lassen sich in der vorliegenden Arbeit unschwer erkennen. Vielfach wird der Kern einer demokratischen Verfassung in der Gewaltenteilung gesehen. Daher lag es nahe, im zweiten Schritt die herrschende Gewaltenteilungs­ Lehre, die den Institutionen der Bundesrepublik zugrunde liegt, kritisch mit der Wirklichkeit und den Funktionen des Regierungssystems und mit ausländischen Verfassungen zu vergleichen. Aber auch der komperative Aspekt in beiderlei Sinn erforderte eine systematische Darstellung des Regierungssystems in empirisch ge­ prüften Kategorien. Dabei durfte die Verwaltung nicht außer acht gelassen werden.

Show description

Die Ausformung einer Prozessordnung sui generis durch das by Christiane Kamardi (auth.)

By Christiane Kamardi (auth.)

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen beschloss im Februar 1993 die Errichtung des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien. paintings. 15 des Statuts übertrug den Richtern die Ausformung der Prozeßordnung. paintings. 20 Abs. 1 verpflichtet die Richter zur Gewährleistung eines fairen Verfahrens. Vor diesem Hintergrund ist Gegenstand der vorliegenden Arbeit eine Untersuchung der Umsetzung dieser Vorgaben bei der Konstituierung und Zusammensetzung der Richterschaft des Tribunals, seiner Vorgehensweise bei der Ausformung des Prozessrechts sowie der geschaffenen Prozessordnung.

Show description

Sehen lernen in der Fernsehgesellschaft: Das pädagogische by Detlev Schnoor

By Detlev Schnoor

Kaum jemand hat die Konturen der neuen, emportauchenden elek tronischen Bildkultur derart radikal und krass skizziert wie der Philo soph Vilem Flusser in seinem Essay "Ins Universum technischer Bil der." Nach seiner Einschatzung hat die Utopie einer telematisch ver netzten GeseUschaft, in der sich das Leben von unserem eigenen vOl Jig unterscheidet, bereits begonnen. Er schreibt: "Es geht hierbci nieht urn cine in weiter Ferne schwebcnde Zukunft: Wir sind bcreits jetzt und hier auf dem Absprung dorthin. Zahlreiche Aspekte dicser abcnteuerlich neuen Gesellschafts- und Lebcnsform sind schon heute an unse rer Umgebung und an uns selbst ersiehtlich. Wir lebcn in einer emportau chenden Utopie, die gIeichsam yom Grund her in unscre Umwelt und in un sere Poren eindringt. used to be urn uns herum und in uns geschieht, ist fantastisch, und aile vorangegangenen Utopien, scien sic positiv oder negativ gewescn, verblassen angesiehts desscn, used to be da emportaucht" (FLUSSER 1985, S. 7). Das vorliegende Buch nimmt die imaginative and prescient des Zeitalters technischer Bilder auf, wobei es allerdings in der Anlage zurfickhaltender ist und gestfitzt auf empirische Studien der Frage nachgeht, ob und wie tech nische Bilder die Weltaneignung von Heranwachsenden verandert ha ben. Als MaBstab der Veranderung wird auf einen etwas in Verges senheit geratenen padagogischen Begriff zUrUckgegriffen und zwar auf das Prinzip Anschaulichkeit und in Erweiterung auf das neu ent wickelte Konzept der "visuellen Lesefahigkeit."

Show description

Einführung in die Organisation von Maschinenfabriken unter by Friedrich. Meyenberg

By Friedrich. Meyenberg

This e-book used to be digitized and reprinted from the collections of the college of California Libraries. It used to be made out of electronic pictures created during the libraries’ mass digitization efforts. The electronic photos have been wiped clean and ready for printing via automatic tactics. regardless of the cleansing strategy, occasional flaws should be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization. This ebook and millions of others are available on-line within the HathiTrust electronic Library at www.hathitrust.org.

Show description

Die Hochmolekularen Organischen Verbindungen: Kautschuk und by Hermann Staudinger

By Hermann Staudinger

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Elektrolumineszenz und Elektrophotolumineszenz by Frank Matossi

By Frank Matossi

Wie das Gebiet der Elektrolumineszenz hier begrenzt wurde und welche Gesichtspunkte für die Darstellung maßgebend waren, wird in der "Ein= leitung" zum Ausdruck gebracht. Obwohl versucht wurde, möglichst viel experimentelles fabric von einheitlichem Standpunkt aus zu behandeln, so ist doch das hier zusammengefaßte Gebiet so stark im fluß aktiver Forschung, daß eine systematische Einordnung aller Versuchsergebnisse und theoretischen Deutungen noch nicht möglich ist. Als das Manuskript beendet wurde (Mai 1956), fand in Paris ein "Colloque de Luminescence" statt. Durch die dankenswerte Zusendung von Korrekturbogen der im Rahmen des magazine de body et le Radium geplanten Veröffentlichung der Tagungsvorträge conflict es möglich, wenigstens einige der wichtigeren grundsätzlichen Ergebnisse dieser Tagung zu erwähnen. Diese und andere bis zur Drucklegung bekannt gewordene Arbeiten enthalten zum Teil von den hier bevorzugten abweichende Deutungen, insbesondere bezüglich Kapitel IV. Nach Meinung des Verfassers ist es aber nicht nötig geworden, die Darstellung grundsätzlich zu ändern. Im übrigen möchte ich zunächst dem Herausgeber und dem Verleger für erwiesene Geduld danken. Mein Dank gilt ferner dem usa Naval Ordnance Laboratory, dessen Verständnis für reine Forschung wesentlich zur Abfassung dieses Büchleins beigetragen hat. Schließlich gedenke ich vieler Diskussionen mit meinem jetzigen Mitarbeiter, Dr. Sol Nudelman, und, in den Jahren 1943/44, mit meinem damaligen Grazer Assistenten, Dr. Gerhard Passoth. Frank Matossi Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung . . . . . . . , . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 I. Grundlegende Beobadttungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . three 1. Gudden-Pohl-Effekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . three 2. Dechene-Effekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,. . . . . . . . 6 three. Destriau-Effekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,. eight eleven. Experimentelle Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven four. Herstellung von Elektrolumineszenz-Phosphoren . . . . . . . . . . . . . . . . . eleven five. Die Elektrolumineszenz-Zelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 6. Beobachtungsmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Gutachtenkolloquium 16: Pseudarthrosen an oberer und unterer by H. G. Hermichen (auth.), Priv.-Doz. Dr. Horst-Rainer

By H. G. Hermichen (auth.), Priv.-Doz. Dr. Horst-Rainer Kortmann, Direktor Assessor Georg Kunze, Direktor Assessor Dirk Peters, G. Hierholzer, G. Böhmer, W. Jung, H. Scheele, M. Schofer (eds.)

Eine feste Größe, wenn es um aktuelle Fragen der traumatologisch-orthopädischen Begutachtung geht: das Duisburger Gutachtenkolloquium:

- zum 16.Mal: die vollständigen Beiträge des chirurgischen Teils der Tagung in Buchform

- komplexe Schwerpunktthemen von verschiedenen Seiten beleuchtet

- Interdisziplinarität ist gefragt: Zusammenarbeit von Medizinern, Juristen und Experten der Versicherungen

- mit Zusammenfassungen der Diskussionen zwischen den Tagungsteilnehmern.

Für jeden Gutachter im traumatologisch-orthopädischen Bereich eine unerschöpfliche Quelle!

Show description